Schamanismus

Schamanische Praktiken sind auch in unserem Kulturkreis vielfach belegt, daher ist das wiedererwachende Interesse am Schamanismus in unserer Zivilisation keineswegs fremdartig, sondern vielmehr eine Rückkehr zu den Ursprüngen und eigenen Wurzeln.

„Schamanismus ist ein Weg des Wissens und nicht des Glaubens. Dieses Wissen kann weder von mir noch von irgendjemand anderem in dieser Wirklichkeit stammen.

Um an dieses Wissen zu kommen, einschließlich dem über die Wirklichkeit der Spirits, ist es notwendig, den Schritt ins schamanische Universum zu tun und Wissen durch Erfahrung zu erwerben“.

(Michael Harner, Gründer der FSS Foundation for Shamanic Studies)

Altar

Was bedeutet Schamanismus für mich…

 

„Alles ist beseelt, alles hat Bewusstsein!“, ist meine tiefe Überzeugung. Mit diesem Bewusstsein, ergibt sich der respektvolle Umgang mit allem, was uns umgibt, von selbst. Egal, ob es sich um Menschen, Tiere, Pflanzen oder Gegenstände handelt!

Ein weiterer Aspekt ist für mich die Kommunikation. Alles, was uns umgibt „spricht“ in irgendeiner Form zu uns und hat eine Botschaft für uns. Wenn wir den Kontakt suchen und zulassen, verstehen wir die Zeichen in unserem Leben immer besser. Das führt zu einem tieferen Verständnis für bestimmte Ereignisse und auch der größeren Zusammenhänge!

Mein schamanischer Weg…

 

1997 habe ich meinen weltlichen Ausbildungsweg mit verschiedensten Lehren, wie Reiki, Feng Shui, Geistheilung usw. begonnen und dann 2010 in der Schamanismus-Akademie (IFSA Akademie f. Schamanismus GmbH) mit dem Lehrgang „Shaman-Leader“ abgeschlossen.

Abenteuerliche Reisen nach Peru, das Kennenlernen von Schamanen im Dschungel und in den Bergen sowie deren verschiedenste Arbeitsweisen, haben diesen Weg abgerundet. All das hat mich sehr bereichert und mir bewusst gemacht, dass diese Ausbildung immer weitergeht und nie endet …

Ich hatte Lehrer und Mentoren auf meinem Weg, wofür ich sehr dankbar bin. Mein besonderer Dank gilt vor allem Sequoyah Trueblood (Choctaw Indianer/Oklahoma), Dr. Hans-Georg Kraft (Deutschland), Master Orellana Ruben (Peru), und Don Pedro (Peru).

Sie alle haben mir den Weg des Mitgefühls und der Liebe gezeigt und gelehrt. Dieser Weg beginnt an jenem Ort, vor dem wir uns am meisten fürchten… bei unseren Ängsten und tiefsten Verletzungen! 


Schamanen gehen
den Weg immer voraus, bevor sie anderen helfen …

 

Jeder Schamane heilt sich gemäß spirituellem Gesetz zuerst selbst, bevor er anderen dabei helfen kann. Der Heilungsprozess wird gleichzeitig zu einem persönlichen Lern- und Entwicklungsprozess. 

Durch meinen Lebensweg mit all seinen Erfahrungen, habe ich eine besondere Gabe bei seelischen Themen entwickelt. Das Aufspüren und Transformieren seelischer Verletzungen, Auflösen von Blockierungen von Seelen-Besetzungen, Rückholung verlorener Anteile uvm., sind meine Schwerpunkte im Schamanismus!

Falls Du das Gefühl hast, dass ich Dich unterstützen kann, dann kannst Du Dich über den Ablauf eines Termins hier näher informieren und auch gleich Kontakt mit mir aufnehmen –  schamanische Begleitung!

Ich freu mich auf Dich!

Stella A. Witt

Bücher und Tipps für Dich:

„Auch Du bist ein Schamane“
Vision, Seelenkraft, Heilung. Mit Praxis-CD
Kurt Fenkart
Heyne Verlag
ISBN-13: 978-3453702813
€ 15,12

Das geheime Wissen der Schamanen:
Wie wir uns selbst und andere mit Energiemedizin heilen können

Alberto Viloldo
Goldmann Verlag
ISBN-13: 978-3442142163
€ 9,00

Das schamanische Seelen-Orakel: 64 Energiekarten & Begleitbuch Karten
Alberto Viloldo
Goldmann Verlag
ISBN-13: 978-3442142163
€ 20,16

Nach oben
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner